Deutsche einwohner

deutsche einwohner

März Die jüngste Statistik zeigt: Als Folge der Flüchtlingskrise steigt die Zahl der Einwohner in Deutschland um Personen. Berlin, Hamburg, München: Dass diese drei deutschen Großstädte mit zu den größten Städten in Deutschland zählen, kann sich fast jeder denken. Aber welche. März Die jüngste Statistik zeigt: Als Folge der Flüchtlingskrise steigt die Zahl der Einwohner in Deutschland um Personen. Monatlich aktive Nutzer von Facebook weltweit bis zum 2. Weitere Statistiken zum Thema. Umsatz der führenden Drogeriemarktketten in Deutschland. Entwicklung der Gesamtbevölkerung Deutschlands von bis in 1. Textil- und Bekleidungsindustrie in Deutschland. Gemeint waren Länder mit einer Jane blond - casino anal, die sich auf den politischen Herrschaftsanspruch des Ost- Fränkischenab dem Europäische Metropolregionen in Deutschland. Filialen der Aldi-Gruppe in Deutschland online slots best Die natürlichen Seen sind überwiegend deutsche einwohner Ursprungs. Die Akademikerquote stieg seit den ern stetig an.

Deutsche Einwohner Video

Einwohnerzahl der Bundesländer in Deutschland - Erdkundeunterricht / Geographieunterricht

Deutsche einwohner -

Statistiken und Studien aus über Zur Reproduktion einer Bevölkerung mit Sterblichkeitsverhältnissen, wie sie z. Der Bundesgerichtshof als oberstes Zivil- und Strafgericht, das Bundesarbeitsgericht , das Bundesverwaltungsgericht , das Bundessozialgericht und der Bundesfinanzhof. Insgesamt beläuft sich die Zahl der ermordeten Juden auf 6,3 Millionen. Das inmitten der Deutschen Bucht gelegene Helgoland ist die am weitesten vom Festland entfernt liegende bewohnte deutsche Insel. Bevölkerung in Deutschland I.

Die hohe Anzahl an Halbmillionenstädten ist im Vergleich zu anderen einwohnerreichen Ländern der Europäischen Union auffällig.

Zehn Städte Rang 6 bis 15 haben Einwohnerzahlen zwischen Die 15 Städte mit aktuell mehr als Januar , der Gründung des Deutschen Reiches , bis zum Die Tabelle enthält alle Städte, die am Ende des Jahres mehr als Dezember , sowie die Fläche und die Bevölkerungsdichte Stand Aufgeführt sind auch die Bevölkerungsentwicklung zwischen und , das Land , zu dem die Stadt gehört, und das Jahr der erstmaligen Überschreitung der Grenze von Diese sind gesondert mit 1 gekennzeichnet.

Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf den jeweils gültigen Gebietsstand der Gemeinde ohne die politisch selbstständigen Vororte.

Durch Gebietsreformen verursachte Veränderungen von Raum und Bevölkerung führen bei Zeitreihen zum Bevölkerungswachstum zu unterschiedlichen Ergebnissen, wenn die Daten der zurückliegenden Jahre zum jeweiligen oder aktuellen Gebietsstand berechnet werden.

Besonders die Metropolen mit über Die Daten beziehen sich auf den jeweiligen historischen Gebietsstand einer Stadt, weshalb es zu Abweichungen von den Angaben statistischer Ämter kommen kann, welche zuweilen den heutigen Gebietsstand zugrunde legen und diesen in die Vergangenheit extrapolieren.

Die Tabelle enthält die Städte, die in der Vergangenheit mehr als Dezember und die Jahre der erstmaligen und letztmaligen Überschreitung der Grenze von Diese sind gesondert mit 12 gekennzeichnet.

Aufgeführt ist auch das Bundesland , zu dem die Stadt gehört. Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf die jeweilige Gemeinde in ihren politischen Grenzen zum jeweiligen Zeitpunkt.

Nicht eingemeindet, sondern aufgelöst wurde Lahn ; Elberfeld und Barmen fusionierten mit anderen Gemeinden zur Stadt Wuppertal. Aufgeführt ist die letzte Einwohnerzahl vor dem Ende der Stadt, der Zeitpunkt des erstmaligen Überschreitens der Diese sind gesondert mit 15 gekennzeichnet.

Die Einwohnerzahlen sind amtliche Fortschreibungen der Stadtverwaltung nach dem jeweils historischen Gebietsstand der Gemeinde. Sie beziehen sich auf den Dezember des angegebenen Jahres.

Bei den in Berlin eingemeindeten Städten ist das Ergebnis der Volkszählung vom 8. Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf die Volkszählung vom Aufgeführt sind auch der erstmalige Zeitpunkt des Überschreitens der März erfolgte der Anschluss Österreichs.

August bis zum Beide Städte zählten schon jeweils mehr als Bis zur Umbenennung am Two of the states are city-states consisting of just one city: The state of Bremen consists of two cities that are separated from each other by the state of Lower Saxony: Because of the differences in size and population the subdivisions of the states vary.

As of [update] Germany is divided into districts Kreise at a municipal level; these consist of rural districts and urban districts.

Germany has a network of diplomatic missions abroad [] and maintains relations with more than countries.

It has played an influential role in the European Union since its inception and has maintained a strong alliance with France and all neighbouring countries since Germany promotes the creation of a more unified European political, economic and security apparatus.

The development policy of Germany is an independent area of foreign policy. It is formulated by the Federal Ministry for Economic Cooperation and Development and carried out by the implementing organisations.

The German government sees development policy as a joint responsibility of the international community. In , Chancellor Gerhard Schröder 's government defined a new basis for German foreign policy by taking part in the NATO decisions surrounding the Kosovo War and by sending German troops into combat for the first time since In absolute terms, German military expenditure is the 9th highest in the world.

As of [update] the Bundeswehr employed roughly , service members, including about 9, volunteers. In peacetime, the Bundeswehr is commanded by the Minister of Defence.

In state of defence , the Chancellor would become commander-in-chief of the Bundeswehr. The role of the Bundeswehr is described in the Constitution of Germany as defensive only.

But after a ruling of the Federal Constitutional Court in the term "defence" has been defined to not only include protection of the borders of Germany, but also crisis reaction and conflict prevention, or more broadly as guarding the security of Germany anywhere in the world.

As of [update] , the German military has about 3, troops stationed in foreign countries as part of international peacekeeping forces, including about 1, supporting operations against Daesh , in the NATO-led Resolute Support Mission in Afghanistan, and in Kosovo.

Until , military service was compulsory for men at age 18, and conscripts served six-month tours of duty; conscientious objectors could instead opt for an equal length of Zivildienst civilian service , or a six-year commitment to voluntary emergency services like a fire department or the Red Cross.

In conscription was officially suspended and replaced with a voluntary service. Germany has a social market economy with a highly skilled labour force , a large capital stock , a low level of corruption, [] and a high level of innovation.

Germany is part of the European single market which represents more than million consumers. Several domestic commercial policies are determined by agreements among European Union EU members and by EU legislation.

Germany introduced the common European currency, the Euro in Its monetary policy is set by the European Central Bank , which is headquartered in Frankfurt , the financial centre of continental Europe.

Being home to the modern car , the automotive industry in Germany is regarded as one of the most competitive and innovative in the world, [] and is the fourth largest by production.

Of the world's largest stock-market-listed companies measured by revenue in , the Fortune Global , 28 are headquartered in Germany.

Germany is recognised for its large portion of specialised small and medium enterprises , known as the Mittelstand model.

More than 1, of these companies are global market leaders in their segment and are labelled hidden champions. The list includes the largest German companies by revenue in With its central position in Europe, Germany is a transport hub for the continent.

Germany has established a polycentric network of high-speed trains. Germany is committed to the Paris Agreement and several other treaties promoting biodiversity, low emission standards, water management , and the renewable energy commercialisation.

Germany is a global leader in science and technology as its achievements in the fields of science and technology have been significant.

Research and development efforts form an integral part of the economy. Albert Einstein introduced the special relativity and general relativity theories for light and gravity in and respectively.

Along with Max Planck , he was instrumental in the introduction of quantum mechanics , in which Werner Heisenberg and Max Born later made major contributions.

Germany has been the home of many famous inventors and engineers , including Hans Geiger , the creator of the Geiger counter ; and Konrad Zuse , who built the first fully automatic digital computer.

Heinrich Rudolf Hertz 's work in the domain of electromagnetic radiation was pivotal to the development of modern telecommunication.

The Wendelstein 7-X in Greifswald hosts a facility in the research of fusion power for instance. Germany is the seventh most visited country in the world, [] with a total of million overnights during In , over Berlin has become the third most visited city destination in Europe.

Domestic and international travel and tourism combined directly contribute over EUR Including indirect and induced impacts, the industry contributes 4.

Germany's most-visited landmarks include e. The Europa-Park near Freiburg is Europe's second most popular theme park resort.

With a population of The overall life expectancy in Germany at birth is Four sizeable groups of people are referred to as "national minorities" because their ancestors have lived in their respective regions for centuries.

The Roma and Sinti live throughout the whole federal territory and the Frisians live on Schleswig-Holstein's western coast, and in the north-western part of Lower Saxony.

Approximately 5 million Germans live abroad. After the United States , Germany is the second most popular immigration destination in the world.

The Federal Statistical Office classifies the citizens by immigrant background. Regarding the immigrant background, In census, as people with immigrant background Personen mit Migrationshintergrund were counted all immigrants, including ethnic Germans that came to the federal republic or had at least one parent settling here after The largest part of people with immigrant background is made up of returning ethnic Germans Aussiedler and Spätaussiedler , followed by Turkish, European Union, and former Yugoslav citizens.

In the s and s, the German governments invited "guest workers" Gastarbeiter to migrate to Germany for work in the German industries. Many companies preferred to keep these workers employed in Germany after they had trained them and Germany's immigrant population has steadily increased.

As of [update] , the largest national group was from Turkey 2,, , followed by Poland 1,, , Russia 1,, , and Italy , Upon its establishment in , Germany was about two-thirds Protestant [f] and one-third Roman Catholic , with a notable Jewish minority.

Other faiths existed in the state, but never achieved a demographic significance and cultural impact of these three confessions. Germany lost nearly all of its Jewish minority during the Holocaust.

Religious makeup changed gradually in the decades following , with West Germany becoming more religiously diversified through immigration and East Germany becoming overwhelmingly irreligious through state policies.

It continues to diversify after the German reunification in , with an accompanying substantial decline in religiosity throughout all of Germany and a contrasting increase of evangelical Protestants and Muslims.

Geographically, Protestantism is concentrated in the northern, central and eastern parts of the country. According to the German Census , Christianity is the largest religion in Germany, claiming Other religions accounted for 2.

According to the most recent data from , the Catholic Church and the Evangelical Church claimed respectively Islam is the second largest religion in the country.

Other religions comprising less than one per cent of Germany's population [] are Buddhism with , adherents, Judaism with , adherents, and Hinduism with some , adherents.

All other religious communities in Germany have fewer than 50, adherents each. German is the official and predominant spoken language in Germany.

To a lesser extent, it is also related to the North Germanic languages. Most German vocabulary is derived from the Germanic branch of the Indo-European language family.

German is written using the Latin alphabet. German dialects , traditional local varieties traced back to the Germanic tribes, are distinguished from varieties of standard German by their lexicon , phonology , and syntax.

German is the most widely spoken first language in the European Union , with around million native speakers. The most used immigrant languages are Turkish , Kurdish , Polish , the Balkan languages , and Russian.

Germans are typically multilingual: The Goethe-Institut is a non-profit German cultural association operational worldwide with institutes. It is offering the study of the German language and encouraging global cultural exchange.

Responsibility for educational supervision in Germany is primarily organised within the individual federal states. Optional kindergarten education is provided for all children between three and six years old, after which school attendance is compulsory for at least nine years.

Primary education usually lasts for four to six years. A system of apprenticeship called Duale Ausbildung leads to a skilled qualification which is almost comparable to an academic degree.

It allows students in vocational training to learn in a company as well as in a state-run trade school. Most of the German universities are public institutions, and students traditionally study without fee payment.

However, there are a number of exceptions, depending on the state, the college and the subject. Tuition free academic education is open to international students and is increasingly common.

Germany has a long tradition of higher education. The established universities in Germany include some of the oldest in the world , with Heidelberg University established in being the oldest.

In the contemporary era Germany has developed eleven Universities of Excellence: Germany's system of hospices, called spitals , dates from medieval times, and today, Germany has the world's oldest universal health care system, dating from Bismarck's social legislation of the s, [] Since the s, reforms and provisions have ensured a balanced health care system.

Currently the population is covered by a health insurance plan provided by statute, with criteria allowing some groups to opt for a private health insurance contract.

A study shows Germany has the highest number of overweight people in Europe. Culture in German states has been shaped by major intellectual and popular currents in Europe, both religious and secular.

Historically, Germany has been called Das Land der Dichter und Denker "the land of poets and thinkers" , [] because of the major role its writers and philosophers have played in the development of Western thought.

Germany is well known for such folk festival traditions as Oktoberfest and Christmas customs , which include Advent wreaths , Christmas pageants , Christmas trees , Stollen cakes, and other practices.

In the 21st century Berlin has emerged as a major international creative centre. German classical music includes works by some of the world's most well-known composers.

Dieterich Buxtehude composed oratorios for organ, which influenced the later work of Johann Sebastian Bach and Georg Friedrich Händel ; these men were influential composers of the Baroque period.

During his tenure as violinist and teacher at the Salzburg cathedral, Augsburg-born composer Leopold Mozart mentored one of the most noted musicians of all time: Ludwig van Beethoven was a crucial figure in the transition between the Classical and Romantic eras.

Robert Schumann and Johannes Brahms composed in the Romantic idiom. Richard Wagner was known for his operas. Richard Strauss was a leading composer of the late Romantic and early modern eras.

Karlheinz Stockhausen and Hans Zimmer are important composers of the 20th and early 21st centuries. Germany is the second largest music market in Europe, and fourth largest in the world.

German electronic music gained global influence, with Kraftwerk and Tangerine Dream pioneering in this genre. Paul van Dyk , Paul Kalkbrenner , and Scooter.

German painters have influenced western art. The New Objectivity arose as a counter-style to it during the Weimar Republic.

Other notable artists who work with traditional media or figurative imagery include Martin Kippenberger , Gerhard Richter , Sigmar Polke , and Neo Rauch.

Major art exhibitions and festivals in Germany are the documenta , the Berlin Biennale , transmediale and Art Cologne.

Architectural contributions from Germany include the Carolingian and Ottonian styles , which were precursors of Romanesque.

Brick Gothic is a distinctive medieval style that evolved in Germany. Also in Renaissance and Baroque art, regional and typically German elements evolved e.

Weser Renaissance and Dresden Baroque. The Wessobrunner School exerted a decisive influence on, and at times even dominated, the art of stucco in southern Germany in the 18th century.

The Upper Swabian Baroque Route offers a baroque-themed tourist route that highlights the contributions of such artists and craftsmen as the sculptor and plasterer Johann Michael Feuchtmayer , one of the foremost members of the Feuchtmayer family and the brothers Johann Baptist Zimmermann and Dominikus Zimmermann.

When industrialisation spread across Europe, Classicism and a distinctive style of historism developed in Germany, sometimes referred to as Gründerzeit style , due to the economical boom years at the end of the 19th century.

Notable sub-styles that evolved since the 18th century are the German spa and seaside resort architecture. German artists, writers and gallerists like Siegfried Bing , Georg Hirth and Bruno Möhring also contributed to the development of Art Nouveau at the turn of the 20th century, known as Jugendstil in German.

Expressionist architecture developed in the s in Germany and influenced Art Deco and other modern styles, with e. Germany was particularly important in the early modernist movement: Consequently, Germany is often considered the cradle of modern architecture and design.

Ludwig Mies van der Rohe became one of the world's most renowned architects in the second half of the 20th century. German literature can be traced back to the Middle Ages and the works of writers such as Walther von der Vogelweide and Wolfram von Eschenbach.

The collections of folk tales published by the Brothers Grimm popularised German folklore on an international level. German philosophy is historically significant: Gottfried Leibniz 's contributions to rationalism ; the enlightenment philosophy by Immanuel Kant ; the establishment of classical German idealism by Johann Gottlieb Fichte , Georg Wilhelm Friedrich Hegel and Friedrich Wilhelm Joseph Schelling ; Arthur Schopenhauer 's composition of metaphysical pessimism; the formulation of communist theory by Karl Marx and Friedrich Engels ; Friedrich Nietzsche 's development of perspectivism ; Gottlob Frege 's contributions to the dawn of analytic philosophy ; Martin Heidegger 's works on Being; Oswald Spengler 's historical philosophy; the development of the Frankfurt School by Max Horkheimer , Theodor Adorno , Herbert Marcuse and Jürgen Habermas have been particularly influential.

Many of Europe's best-selling newspapers and magazines are produced in Germany. The German video gaming market is one of the largest in the world.

German cinema has made major technical and artistic contributions to film. The first works of the Skladanowsky Brothers were shown to an audience in Director Fritz Lang 's Metropolis is referred to as the first major science-fiction film.

After , many of the films of the immediate post-war period can be characterised as Trümmerfilm rubble film. The defining film genre in West Germany of the s was arguably the Heimatfilm "homeland film" ; these films depicted the beauty of the land and the moral integrity of the people living in it.

One of the most successful German movie series of the s included the sex reports called Schulmädchen-Report Schoolgirl Report. Various Germans won an "Oscar" award for their performances in other films.

The Berlin International Film Festival , known as "Berlinale", awarding the " Golden Bear " and held annually since , is one of the world's leading film festivals.

German cuisine varies from region to region and often neighbouring regions share some culinary similarities e. International varieties such as pizza , sushi , Chinese food , Greek food , Indian cuisine and doner kebab are also popular.

Bread is a significant part of German cuisine and German bakeries produce about main types of bread and 1, different types of pastries and rolls Brötchen.

German cheeses account for about a third of all cheese produced in Europe. Germans produce their ubiquitous sausages in almost 1, varieties, including Bratwursts and Weisswursts.

Although wine is becoming more popular in many parts of Germany, especially close to German wine regions , [] the national alcoholic drink is beer.

The Michelin Guide awarded eleven restaurants in Germany three stars , the highest designation, while 38 more received two stars and one star.

Twenty-seven million Germans are members of a sports club and an additional twelve million pursue sports individually. With more than 6. Other popular spectator sports include winter sports , boxing , basketball , handball , volleyball , ice hockey , tennis , horse riding and golf.

Water sports like sailing , rowing , and swimming are popular in Germany as well. Germany is one of the leading motor sports countries in the world.

Constructors like BMW and Mercedes are prominent manufacturers in motor sport. Porsche has won the 24 Hours of Le Mans race 19 times, and Audi 13 times as of [update].

The driver Michael Schumacher has set many motor sport records during his career, having won seven Formula One World Drivers' Championships , more than any other.

He is one of the highest paid sportsmen in history. Historically, German athletes have been successful contenders in the Olympic Games , ranking third in an all-time Olympic Games medal count when combining East and West German medals.

Germany was the last country to host both the summer and winter games in the same year, in the Berlin Summer Games and the Winter Games in Garmisch-Partenkirchen.

German designers became early leaders of modern product design , with the Bauhaus designers like Mies van der Rohe , and Dieter Rams of Braun being essential pioneers.

Germany is a leading country in the fashion industry. The German textile industry consisted of about 1, companies with more than , employees in , which generated a revenue of 28 billion Euro.

Almost 44 per cent of the products are exported. Munich, Hamburg, Cologne and Düsseldorf are also important design, production and trade hubs of the domestic fashion industry, among smaller towns.

From Wikipedia, the free encyclopedia. This article is about the country. For other uses, see Germany disambiguation and Deutschland disambiguation.

For the country from to , see West Germany. Federal parliamentary republic in central-western Europe. Show map of Europe. Germania , Migration Period , and Frankish Realm.

East Francia and Holy Roman Empire. Weimar Republic and Nazi Germany. History of Germany — German reunification and History of Germany since List of cities and towns in Germany and List of cities in Germany by population.

Largest cities or towns in Germany Statistical offices in Germany 31 December Foreign relations of Germany.

Transport in Germany and Rail transport in Germany. Science and technology in Germany. Demographics of Germany and Germans. Baroque Dresden Frauenkirche Evangelical.

Gothic Cologne Cathedral Roman Catholic. German language and Languages of Germany. Friedrich , Wanderer above the Sea of Fog Franz Marc , Roe Deer in the Forest German literature and German philosophy.

Germany portal Europe portal. Forbundsrepublikken Tyskland Low German: Bundesrepubliek Düütschland Upper Sorbian: Federalni Republika Jermaniya North Frisian: Since , the third verse alone has been the national anthem.

There were also unions in other smaller German states happening independent of each other. The tax rate is eight percent of income tax and certain other taxes in Bavaria and nine percent in other states; in most cases the tax is collected by the state and in other cases data on church members' income is shared.

Archived from the original on 7 March Retrieved 8 March Statistisches Bundesamt Destatis , Retrieved 8 June Evangelical Church of Germany.

Retrieved 6 December Archived from the original on 16 January Retrieved 24 October Archived from the original on 4 March Retrieved 25 November United Nations Development Programme.

Archived PDF from the original on 22 March Retrieved 14 September Duden, Aussprachewörterbuch in German 6th ed.

Zippelius, Reinhold []. The Lost German East. Archived from the original on 1 December Archived from the original on 11 September Archived from the original on 16 September P 27 August Archived from the original on 1 January Retrieved 27 August Archived from the original on 8 February Archived from the original on 3 September Retrieved 25 May Archived from the original on 15 February Retrieved 31 January Archived from the original on 4 January Retrieved 14 May Unesco memory of the World.

Archived from the original on 11 October New York University Press. A Concise History of Germany. Historical Dictionary of Austria.

Volume 70 2nd ed. Archived from the original on 16 May The Journal of the Anthropological Society of Bombay. In Bowman, Alan K.

The Cambridge Ancient History: X, The Augustan Empire, 43 B. Volume 10 2nd ed. Archived from the original on 23 December The crisis of empire, A.

The Cambridge Ancient History. The Roman Empire and its Germanic Peoples. Lives of the Popes: The Pontiffs from St. Peter to Benedict XVI.

The Great Famine — and the Black Death — Archived from the original on 29 April Retrieved 19 March The printing press as an agent of change.

Cambridge University Press, pp. The Savage Wars of Peace: England, Japan and the Malthusian Trap. A History of Eastern Europe: Archived from the original on 24 March Retrieved 26 March The Guardian News and Media Limited.

Archived from the original on 3 June Retrieved 11 June Archived from the original on 8 October Retrieved 25 March A Reassessment after 75 Years.

Publications of the German Historical Institute. In Boemeke, Manfred F. United States Holocaust Memorial Museum. Archived from the original on 4 July A Nation Forged and Renewed.

Roots of the Holocaust". Retrieved 28 September Archived from the original on 10 May Archived from the original on 30 April The Third Reich in Power.

Schütz and Gruber, Mythos Reichsautobahn: Archived from the original on 11 February Retrieved 8 February Die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland im Zweiten Weltkrieg: Cambridge University Press, , p.

Archived from the original on 16 March The Columbia Guide to the Holocaust. Europe-Asia Studies 46 4: Forced Labour under Third Reich.

Part1 Archived 24 August at the Wayback Machine. Deutsche militärische Verluste im Zweiten Weltkrieg. The End; Germany — Germany's search for a new architecture of democracy.

In Crafts, Nicholas; Toniolo, Gianni. Economic Growth in Europe Since Wirtschaft in beiden deutschen Staaten" [Economy in both German states].

Informationen zur Politischen Bildung. Bundeszentrale für politische Bildung. Archived from the original on 19 November Retrieved 30 October The New York Times.

Archived from the original on 4 October Archived from the original on 26 February Archived from the original on 6 February Retrieved 18 February Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz.

Archived from the original on 25 February Retrieved 15 May Archived PDF from the original on 14 July Retrieved 22 June Archived from the original on 3 April Retrieved 27 March Council of the European Union.

Archived from the original PDF on 20 May Retrieved 14 June After signature by all 27 Heads of State and governments, the Treaty will travel back to Brussels, where it will be officially sealed with the seals of the 27 Member States, on the 18th of December.

Then, it will be sent to Rome, the Italian government being the depository of the Treaties. Archived from the original on 11 November Retrieved 7 May Stockholm International Peace Research Institute.

Archived PDF from the original on 3 April Retrieved 21 February Archived from the original on 13 May Retrieved 15 December Migration to Europe explained in seven charts".

Archived from the original on 31 January Retrieved 30 August Archived from the original on 5 February Retrieved 8 May Archived PDF from the original on 2 July Retrieved 14 April Compendium of Symbolic and Ritual Plants in Europe: The Cornflower was once the floral emblem of Germany hence the German common name Kaiserblume.

Zoos and Aquariums of America. Archived from the original on 7 October Retrieved 16 April Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.

Archived PDF from the original on 12 July Retrieved 11 April Archived PDF from the original on 19 June Retrieved 26 January Archived from the original on 24 January The World Street Journal.

Archived from the original on 13 March Archived from the original on 2 February Archived from the original on 13 December Archived from the original on 1 May Criminal Justice in Germany.

Archived from the original on 22 September Journal of Legal Studies. Archived from the original on 18 October Archived from the original on 5 May Retrieved 6 May Landtag state assembly of North Rhine-Westphalia.

Archived from the original on 17 January Retrieved 17 July Quartal " XLS in German. Archived from the original on 10 October Retrieved 9 August Statistisches Bundesamt und statistische Landesämter.

Archived from the original on 6 July Retrieved 3 August Statistische Ämter des Bundes und der Länder. Archived from the original on 5 November Retrieved 6 July German Federal Foreign Office.

Archived from the original on 29 June Archived from the original on 25 June Retrieved 18 July Archived from the original on 11 May UN Committee on Contributions.

Archived from the original on 23 June Archived from the original on 27 March Answers an ocean apart". Retrieved 28 March Federal Ministry for Economic Cooperation and Development.

Archived from the original on 10 March Archived from the original PDF on 26 April Archived from the original on 18 May Retrieved 18 March Archived from the original PDF on 11 May Retrieved 7 April Archived from the original on 5 July Retrieved 20 January Militärisches Personal der Bundeswehr" [Strength: Military personnel of the Bundeswehr] in German.

Archived from the original on 23 August Retrieved 22 August Die Bundeswehr der Zukunft" in German.

Archived from the original on 4 June Retrieved 5 June Archived PDF from the original on 10 October Retrieved 6 October Archived PDF from the original on 28 May Archived from the original on 17 September Archived PDF from the original on 20 May

Zwischen und kamen 1,2 Millionen Muslime neu nach Deutschland. Die Deutsche Buddhistische Union geht von etwa Die Hälfte davon sind eingewanderte Asiaten.

Dies entspricht 0,3 Prozent der Bevölkerung. Davon sind etwa die Hälfte in jüdischen Gemeinden organisiert. Seit den er-Jahren verzeichnen diese einen starken Zuwachs durch Zuwanderer aus den ehemaligen Ostblockstaaten , vor allem aus der Ukraine und Russland.

Auf die Neandertaler , nach einem Fundort im Neandertal , östlich von Düsseldorf , benannt, folgte vor etwa Die jungpaläolithische Kleinkunst ist die älteste bekannte Kunst der Menschheit.

Sie erreichten jedoch erst um v. Mit über Jahren Verzögerung begann auf deutschem Gebiet die Bronzezeit um v. Zu ihren bedeutendsten Funden zählt die Himmelsscheibe von Nebra.

Verbündete germanische Stämme sicherten diese Provinzen , zudem wurden Siedler aus anderen Reichsteilen hier sesshaft.

Versuche, den Einflussbereich weiter in germanisches Gebiet auszuweiten, scheiterten mit der Varusschlacht im Jahr 9 n.

In weitgehend entvölkerten Gebiete des heutigen Ostdeutschlands wanderten im 7. Jahrhundert slawische Stämme ein. Erst im Zuge der hochmittelalterlichen Ostsiedlung wurden sie assimiliert.

West- und Mitteleuropa wurde vom Ende des 5. Jahrhunderts entstandenen Frankenreich dominiert, das heutige Norddeutschland von den Sachsen und Slawen.

Kirchenorganisation und Kulturförderung knüpften partiell an römische Traditionen an Karolingische Renaissance. Jahrhundert starb die karolingische Dynastie in West- wie auch in Ostfranken aus, beide Reichsteile blieben politisch fortan getrennt.

Der damit verbundene Prozess zog sich vielmehr mindestens bis ins Jahrhunderts in den Quellen , er war aber nie Titel des Reiches Imperium , sondern diente den Päpsten zur Relativierung des Herrschaftsanspruchs der römisch-deutschen Könige.

Die von Otto I. Dieses römisch-deutsche Reich nahm unter den Ottonen eine hegemoniale Stellung im westlichen Europa ein. Die Verzahnung weltlicher und geistlicher Macht durch das Reichskirchensystem führte zum Investiturstreit mit dem reformierten Papsttum, zum Gang nach Canossa und zur Zwischenlösung des Wormser Konkordats Das Kaisertum bestand als politischer Ordnungsfaktor fort, verlor aber auf europäischer Ebene zunehmend an Einflussmöglichkeiten.

Jahrhunderts mit dem Versuch gescheitert, durch den Erbreichsplan die Erbmonarchie einzuführen. Während sich das Westfrankenreich zum französischen Zentralstaat entwickelte, blieb das ostfränkische oder römisch-deutsche Reich durch Landesherren und das Recht der Königswahl geprägt.

Bis zum Ende des Reiches blieb das Reich somit formal eine Wahlmonarchie. Jahrhundert war vom Wahlkönigtum geprägt: Als bedeutendster König gilt Karl IV.

Im Reich traten die Habsburger das Erbe der Luxemburger an, die in männlicher Linie ausstarben, und stellten bis zum Ende des Reichs fast kontinuierlich die römisch-deutschen Herrscher.

Durch geschickte Politik sicherten sich die Habsburger zusätzliche Territorien im Reich und sogar die spanische Königskrone: An der Wende zum Jahrhundert scheiterte der Versuch weitgehend, durch eine umfassende Reichsreform frühneuzeitliche staatliche Strukturen herzustellen.

Ab verfolgte Kaiser Karl V. Seine Vorherrschaft in Europa begründete den jahrhundertelangen habsburgisch-französischen Gegensatz.

Der Katholizismus reagierte mit der Gegenreformation , doch behauptete sich die evangelische Kirche in weiten Teilen des Reiches.

Der Augsburger Religionsfrieden schaffte einen vorläufigen Ausgleich; Landesherren bestimmten die Konfession ihrer Untertanen Cuius regio, eius religio.

Das Reich wurde dadurch de facto zu einem Staatenbund , de jure blieb es ein monarchisch geführtes und ständisch geprägtes Herrschaftsgebilde. Ab erörterten Kaiser und Reichsfürsten ihre politischen Angelegenheiten durch Gesandte permanent Immerwährender Reichstag.

Frankreich unter Ludwig XIV. Manche Herrscher, insbesondere Friedrich II. Jahrhundert führte zum Dualismus mit dem Hause Habsburg. Einige deutsche Staaten baute Napoleon zu Bündnispartnern auf, vor allem Bayern , Württemberg und Baden , indem er sie um die Gebiete der säkularisierten und mediatisierten Kleinstaaten erweiterte und im mit Frankreich verbündeten Rheinbund vereinigte.

Die meisten Rheinbundstaaten schlossen sich den Verbündeten an, die nach dem Sieg bei der Leipziger Völkerschlacht Napoleon bis endgültig besiegten.

Im Vormärz unterdrückte die alte Herrschaftselite das wirtschaftlich erstarkende Bürgertum Demagogenverfolgung , das weiter politische Teilhabe und die Bildung eines Nationalstaats forderte, so beim studentischen Wartburgfest und beim Hambacher Fest mit dem Hissen von Schwarz-Rot-Gold , den späteren Nationalfarben.

Mit der bürgerlichen Märzrevolution mussten viele konservative Politiker abtreten, unter ihnen der epochenprägende österreichische Staatskanzler Fürst Metternich.

Nach Niederschlagung des Maiaufstands endete die Revolution am Seine Verfassung von machte ihn zum souveränen Bundesstaat und leitete die kleindeutsche Lösung ein — also eine deutsche Gesamtstaatsbildung ohne Österreich.

Seine Politik stützte die Macht der konstitutionellen Monarchie, war aber auch auf Modernisierung ausgelegt und ambivalent; Gesetze zur Schule und Zivilehe waren teils liberal.

Für den Reichstag galt ein allgemeines Wahlrecht für Männer. Nachdem deutsche Kaufleute und Vereine private Kolonialpolitik betrieben hatten, wurde das Reich auf der Berliner Kongokonferenz trotz Bismarcks Skepsis zur Kolonialmacht.

Das herausgeforderte England schloss daraufhin in einem neuen Bündnissystem Triple Entente statt Frankreich nun Deutschland aus.

Diese Spannungen lösten den Ersten Weltkrieg aus, einen verlustreichen Mehrfrontenkrieg ; mehr als zwei Millionen deutsche Soldaten starben, rund Mit der Novemberrevolution und der Ausrufung der Republik am 9.

August in Kraft. Im Friedensvertrag von Versailles wurden erhebliche Gebietsabtretungen, die Alliierte Rheinlandbesetzung und Reparationen auf Grundlage einer festgeschriebenen deutschen Alleinschuld am Krieg bestimmt.

Auch kommunistische Aufstände wie der Ruhraufstand , die Märzkämpfe in Mitteldeutschland und der Hamburger Aufstand sorgten für Instabilität.

Unzureichende Reparationsleistungen nahmen Belgien und Frankreich zum Anlass, in den Jahren bis auch das Ruhrgebiet zu besetzen. Nach dem Erdrutschsieg der Nationalsozialisten bei der Reichstagswahl verfügten die in rascher Folge wechselnden Reichskanzler über keine parlamentarische Mehrheit mehr; ihre Präsidialkabinette waren vom Reichspräsidenten Paul von Hindenburg und dessen Notverordnungen abhängig.

Januar zum Reichskanzler zu ernennen. NS-Propaganda durchdrang auch das Privatleben; bereits auf Kinder wurde Druck ausgeübt, den Parteiorganisationen beizutreten.

Juni , nach der er die SA zugunsten der ihm bedingungslos ergebenen SS entmachtete. Die Generalität der Reichswehr legte auf ihn persönlich ihren Treueeid ab.

Die Gestapo wurde als politische Polizei zur Bekämpfung der politischen und ideologischen Gegner eingesetzt. Immer häufiger wurden auch Juden in Konzentrationslager eingewiesen.

Viele fassten den Entschluss zur Emigration , die meisten aber blieben in Deutschland. Herrenrasse richtete sich gegen zwei weitere Gruppen, Roma und Slawen.

Zugleich feierte das Regime Propagandaerfolge ; verbesserten die Olympischen Spiele das Ansehen im Ausland, das entmilitarisierte Rheinland wurde besetzt.

Nachdem das Deutsche Reich am 1. Deutschland gelangen zunächst einige als Blitzkrieg bezeichnete militärische Erfolge.

Hitlers Popularität erreichte ihren Höhepunkt. Mit Kriegsbeginn verschlechterte sich auch die Lage der Juden und der anderen Verfolgten.

Unter unzureichender Verpflegung und Seuchen starben viele bei der Zwangsarbeit. Im Jahre begann die systematische Ermordung der Juden.

Die mit der Ausführung vor allem beauftragte SS errichtete auf ehemals polnischem oder sowjetischem Gebiet Vernichtungslager , in denen die meisten Opfer, in Viehwaggons herangebracht, sofort vergast wurden siehe Aktion Reinhardt.

Insgesamt beläuft sich die Zahl der ermordeten Juden auf 6,3 Millionen. Zwischenzeitlich hatte Hitler der Sowjetunion den Krieg erklärt Russlandfeldzug — Ab Juni marschierte das Heer auf Moskau vor und wurde erst im Dezember gestoppt.

Je unvermeidlicher die Niederlage wurde, desto härter wurde die Politik nach innen geführt. Als sowjetische Armeen schon Berlin eingenommen hatten, nahm sich Hitler am April im Führerbunker das Leben.

Die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht folgte am 8. Mai, die letzte Reichsregierung wurde in Flensburg - Mürwik am Die überlebenden politischen und militärischen Hauptverantwortlichen wurden in den Nürnberger Prozessen verurteilt.

Deutschland wurde in den Grenzen vom Dezember aufgeteilt; am 5. Die Westmächte billigten dieses Vorgehen widerstrebend; die meisten deutschen Bewohner dieser Gebiete wurden vertrieben , ein Fünftel der früheren Reichsbevölkerung.

Die Republik Österreich wurde in den Grenzen von wiederhergestellt. Die Vier Mächte bemühten sich anfangs noch um eine gemeinsame Besatzungspolitik.

Einig war man sich über eine Demilitarisierung und die sogenannte Entnazifizierung ; schon bei der Frage, was unter Demokratie zu verstehen sei, zeigten sich Differenzen zwischen der Sowjetunion und den Westmächten, die sich im beginnenden Kalten Krieg verschärften.

In den drei Westzonen stellten die Westalliierten die für den Wiederaufbau bedeutende Montanindustrie unter das Ruhrstatut.

Mit der Währungsreform im Juni und der zeitgleichen Aufhebung der Preisbindung und Bewirtschaftung setzte der Wirtschaftsdirektor der Westzonen Ludwig Erhard eine vor allem psychologisch bedeutsame wirtschaftliche Zäsur; mit der wenige Tage später folgenden Währungsreform in der sowjetisch besetzten Zone Deutschlands und der Berlin-Blockade durch die UdSSR vertiefte sich die Trennung zwischen Ost und West.

Die Bundesrepublik Deutschland wurde am Mai in den drei westlichen Besatzungszonen gegründet und das Grundgesetz als provisorische Verfassung in Kraft gesetzt, dessen Präambel ein Wiedervereinigungsgebot enthielt; Bonn wurde Hauptstadt.

In der sowjetischen Besatzungszone wurde am 7. Beide Teilstaaten sahen sich jeweils in Kontinuität eines gesamtdeutschen Staates und erkannten den jeweils anderen nicht an.

Während in der DDR eine staatlich gelenkte Planwirtschaft errichtet wurde, entschied sich die Bundesrepublik für eine soziale Marktwirtschaft mit geringem staatlichem Einfluss.

Juni wurde niedergeschlagen. Abweichende Meinungen wurden durch Zensur und die umfassende Überwachung der Geheimpolizei Staatssicherheit verfolgt; dagegen bildete sich Protest in einer Dissidenten- und Bürgerrechtlerbewegung , die sich durch die Ausbürgerung Wolf Biermanns radikalisierte.

In der sich durch Westernisierung liberalisierenden Bundesrepublik verstärkten sich Forderungen nach einem gesellschaftlichen Wandel und nach Vergangenheitsbewältigung , da die NS-Eliten weitgehend unbehelligt geblieben waren — insbesondere durch die westdeutsche Studentenbewegung der er-Jahre.

Die Planwirtschaft der DDR hatte neben zunehmenden Versorgungsproblemen Mangelwirtschaft mit der demographischen Entwicklung zu kämpfen, der der von bis regierende Erich Honecker durch massive Familienförderung begegnete.

Die er-Jahre waren in der Bundesrepublik durch steigende Verschuldung und Arbeitslosigkeit nach der Ölkrise und dem Terror der linksradikalen Rote Armee Fraktion geprägt.

Bei der ersten freien Volkskammerwahl vom Die deutsche Wiedervereinigung wurde am 3. Es verpflichtete sich zur Abrüstung auf maximal Mit dem am Das wurde durch eine Politik der Aussöhnung mit den östlichen Nachbarn ergänzt, zuerst mit Polen , dann mit Tschechien.

Der Bundestag machte Berlin zur Hauptstadt , in die Regierung und Parlament zogen siehe Reichstagsgebäude und Regierungsviertel. Erst in den er-Jahren stabilisierten sich die neuen Länder sozial und wirtschaftlich.

Ökologie erhielt stärkeres Gewicht, etwa mit dem Beginn des Atomausstiegs. Zu den gesellschaftspolitischen Liberalisierungen zählten das Lebenspartnerschaftsgesetz und ein neues Staatsbürgerschaftsrecht.

Die Globale Überwachungs- und Spionageaffäre und die Flüchtlingskrise in Europa ab waren die wichtigsten Herausforderungen der letzten Jahre; wurden etwa 1,1 Millionen Flüchtlinge in Deutschland registriert.

Die Bundesrepublik Deutschland ist als Staat und Völkerrechtssubjekt nach herrschender Lehre und ständiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts identisch mit dem Deutschen Reich und seinem Vorläufer, dem Norddeutschen Bund , und steht damit seit in einer staatlichen Kontinuität siehe Rechtslage Deutschlands nach Die historisch verschiedenen Verfassungen geben Auskunft über das Selbstverständnis des jeweiligen Staates.

Nachdem Deutschland von den Vier Mächten , den Siegermächten des Weltkriegs, besetzt worden war, wurde das Grundgesetz der in Westdeutschland entstandenen Bundesrepublik am Mai verkündet und zum Folgetag in Kraft gesetzt.

Es war durch die deutsche Teilung und bis durch das Besatzungsstatut in seinem Geltungsbereich beschränkt. Im östlichen Teil Deutschlands wurde die DDR als eigener Staat gegründet und erhielt eine Verfassung , die ersetzt und revidiert wurde.

Mit dem Ende der Viermächteverantwortung erlangte das vereinte Deutschland volle Souveränität. Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident mit vor allem repräsentativen Aufgaben.

Im protokollarischen Rang folgen ihm der Präsident des Deutschen Bundestages , der Bundeskanzler und der jeweils amtierende Präsident des Bundesrates , der den Bundespräsidenten vertritt.

Hauptstadt und Regierungssitz ist Berlin. Regierungssystem ist eine parlamentarische Demokratie. Die Bundesstaatlichkeit ist in zwei Ebenen im politischen System gegliedert: Die Länder wiederum bestimmen die Ordnung ihrer Städte und Gemeinden; beispielsweise sind fünf Länder in insgesamt 22 Regierungsbezirke untergliedert.

Die Länder haben sich eigene Verfassungen gegeben; ihnen kommt grundsätzlich Staatsqualität zu, sie sind jedoch beschränkte Völkerrechtssubjekte, die nur mit Einwilligung der Bundesregierung eigene Verträge mit anderen Staaten eingehen dürfen Art.

Die Bundesrepublik kann als die staatsrechtliche Verbindung ihrer Bundesländer angesehen werden und erhält erst dadurch Staatscharakter, ist also Bundesstaat im eigentlichen Sinne.

Gesetzgebungsorgane des Bundes sind der Deutsche Bundestag und der Bundesrat. Bundesgesetze werden vom Bundestag mit einfacher Mehrheit beschlossen.

Sie werden wirksam, wenn der Bundesrat keinen Einspruch eingelegt oder zugestimmt hat Art. In den Bundesländern entscheiden die Landesparlamente über die Gesetze ihres Landes.

Obwohl die Abgeordneten nach dem Grundgesetz nicht weisungsgebunden sind Art. Die Zuständigkeit zur Gesetzgebung liegt bei den Bundesländern, wenn nicht eine Gesetzgebungsbefugnis des Bundes besteht Art.

Die Exekutive wird auf Bundesebene durch die Bundesregierung gebildet, die der Bundeskanzler als Regierungschef leitet.

Auch die Länder sind parlamentarische Demokratien und deren Regierungschefs durch die Landtage , Bürgerschaften bzw. Die Verwaltungen des Bundes und der Länder werden jeweils durch die Fachminister geleitet.

Vor deren Ablauf kann der Bundeskanzler gegen seinen Willen nur dadurch aus dem Amt scheiden, dass der Bundestag mit der Mehrheit seiner Mitglieder einen Nachfolger wählt Art.

Die Bundesminister werden auf Vorschlag des Bundeskanzlers ernannt Art. Die Ausübung der staatlichen Befugnisse und die Ausführung der Bundesgesetze obliegt grundsätzlich den Bundesländern, sofern das Grundgesetz keine abweichende Regelung trifft oder zulässt Art.

Der Staatshaushalt umfasste Ausgaben von 1. Hierzu zählen Einkommen- , Körperschaft- sowie Gewerbesteuer. Alle genannten Parteien sind in den Fraktionen des Europäischen Parlaments vertreten.

Nahezu allen einflussreichen Parteien stehen Jugendorganisationen zur Seite, weitere politische Vorfeldorganisationen umfassen etwa Schülervertreter , Studentenverbände , Wirtschaftsvereine, Kommunalorganisationen und internationale Verbände.

Parteinahe Stiftungen bestimmen den politischen Diskurs — rechtlich unabhängig von den Parteien — mit. Deutschland ist Gründungsmitglied des Europarates und der Europäischen Gemeinschaften , die mittels zunächst vorwiegend wirtschaftlicher Integration in den er-Jahren zur politischen Europäischen Union EU zusammenwuchsen.

Seit ist der Euro als Zahlungsmittel eingeführt und hat in der Bundesrepublik die Deutsche Mark abgelöst. Deutschland ist zudem Teil des Schengenraums und der justiziellen und polizeilichen Zusammenarbeit mithilfe von Europol und Eurojust.

Als eines der wichtigsten Ziele galt die Wiedervereinigung. Militäreinsätze im Ausland kamen nicht in Frage. Laut Grundgesetz darf sich die Bundeswehr an Angriffskriegen nicht beteiligen, ihre Aufgabe besteht lediglich in der Landes- und Bündnisverteidigung.

Traditionell spielt Deutschland zusammen mit Frankreich eine führende Rolle in der Europäischen Union.

Besonderes Interesse hat Deutschland an einer friedlichen Lösung des Nahostkonflikts , die es vor allem durch informelle Kontaktmöglichkeiten zwischen den beteiligten Parteien unterstützt.

Nach ihrer Gründung durfte die Bundesrepublik Deutschland zunächst keine eigenen Streitkräfte aufstellen. Unter dem Eindruck des Koreakrieges und der Sowjetisierung Osteuropas wurde es der Bundesrepublik im Rahmen der Wiederbewaffnung gestattet, zunächst den paramilitärischen Bundesgrenzschutz als Grenzpolizei und ab vollwertige Streitkräfte aufzustellen, um der NATO beizutreten.

Lebensjahr eine allgemeine Wehrpflicht zur Anwendung. Die Wehrpflicht wurde ausgesetzt, sie wurde durch den freiwilligen Wehrdienst ersetzt.

Die als Bundeswehr bezeichnete militärische Gesamtorganisation besteht aus den Streitkräften und ihrer Verwaltung.

Die Streitkräfte gliedern sich in die Teilstreitkräfte Heer , Luftwaffe und Marine sowie die unterstützenden Organisationsbereiche Streitkräftebasis , Zentraler Sanitätsdienst und Cyber- und Informationsraum.

Im Zwei-plus-Vier-Vertrag wurde eine maximale Friedensstärke von Seit haben auch Frauen uneingeschränkten Zugang zum Dienst in den Streitkräften.

Die Reform seit Aussetzung der Wehrpflicht sah zunächst eine maximale personelle Stärke von Zuständig für die innere Sicherheit der Bundesrepublik sind die Polizeien der Länder , die zum Teil in Vollzugspolizei und Ordnungsbehörden geteilt werden.

Dabei übernehmen die Ordnungsbehörden verwaltungstechnische Aufgaben und die Vollzugspolizei die Gefahrenabwehr. Zur Vollzugspolizei gehören etwa die Schutzpolizei , die Bereitschaftspolizei sowie die Kriminalpolizei , welche auch das Bundeskriminalamt und die einzelnen Landeskriminalämter umfasst.

Das Bundeskriminalamt, direkt dem Bundesministerium des Innern unterstellt, ist die höchste Ermittlungsbehörde in Deutschland.

Für die nachrichtendienstliche Informationsbeschaffung, die Spionageabwehr und den Verfassungsschutz sind in Deutschland drei Dienste zuständig.

Das deutsche Recht gehört dem kontinentalen Rechtskreis an und beruht auf dem deutschen Recht , das auf germanische Stammesgesetze und mittelalterliche Rechtssammlungen wie den Sachsenspiegel zurückgeht, und der Rezeption des römischen Rechts ab dem Jahrhundert, das wegen seiner Exaktheit und Universalität als überlegen galt.

Im Lauf des Jahrhunderts wurde eine Rechtsvereinheitlichung begonnen und im Deutschen Bund ein Allgemeines Deutsches Handelsgesetzbuch sowie im Kaiserreich unter anderem das Reichsgericht und die Reichsjustizgesetze eingeführt.

Der Nationalsozialismus pervertierte das Recht zum Mittel der Gewaltherrschaft, wofür die Terrorurteile des Volksgerichtshofs stehen.

Die Bundesrepublik Deutschland versteht sich als Rechtsstaat Art. Ranking der beliebtesten Biermarken in Deutschland bis Marktanteile führender Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland.

Textil- und Bekleidungsindustrie in Deutschland. YouTube-Videos mit den meisten Abrufen weltweit Auflage der überregionalen Tageszeitungen im 3.

Verkaufte Auflage der Tageszeitungen in Deutschland bis GKV - Durchschnittlicher Krankenstand bis Todesfälle aufgrund von Krebs in Deutschland.

Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland nach Pflegeart bis Anzahl von Kaiserschnitten und Geburten insgesamt in Deutschland.

Umsatzstärkste Logistikunternehmen in Deutschland. Container-Reedereien nach gesamter Anzahl der Schiffe Durchschnittlicher Jahresarbeitslohn je Arbeitnehmer in Deutschland.

Arbeitslosenquote in Deutschland - Jahresdurchschnittswerte bis Bruttoinlandsprodukt BIP in Deutschland bis Dossiers Ein Thema schnell quantitativ durchdringen.

Outlook Reports Prognosen zu aktuellen Trends. Umfragen Aktuelle Konsumentenumfragen und Expertenmeinungen.

Toplisten Unternehmen identifizieren für Vertrieb und Analyse. Marktstudien Ganze Märkte analysieren. Branchenreporte Eine Branche verstehen und einschätzen.

Consumer Market Outlook Alles über Konsumgütermärkte. Mobility Market Outlook Schlüsselthemen der Mobilität. Unternehmensdatenbank Umsatz- und Mitarbeiterzahlen auf einen Blick.

KPIs für über 6. Die Einwohner der Städte in Deutschland machen insgesamt 74,6 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung aus, den sogenannten Urbanisierungsgrad.

Weltweit gibt es nur 52,7 Prozent Stadtbevölkerung. In Europa betrug der Urbanisierungsgrad zuletzt 72 Prozent. Als Stadt gilt in Deutschland eine Siedlung mit über 2.

Siehe auch die Entwicklung der Einwohnerzahl von Deutschland. Anzahl der Einwohner Berlin 3. Datenpunkte Automatisch Alle Keine Benutzerdefiniert.

In sozialen Netzwerken teilen. Mehr Statistiken finden Sie bei Statista. Download wird gestartet Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Beschreibung Quelle Weitere Infos. Quellenangaben anzeigen Veröffentlichungsangaben anzeigen Veröffentlichungsdatum Februar Region Deutschland Erhebungszeitraum Dezember Besondere Eigenschaften Städte mit Mit einem weiteren Klick lassen sich die X- und Y-Achsen tauschen.

Sie können zum Beispiel aus der Tabelle ein Diagramm erstellen. Sie können die Tabelle auch Kollegen oder Freunden per Email weiterempfehlen.

Und zwar so, dass sich jeder diesen wichtigen Zusammenhang mit ein paar Klicks vor Augen führen kann — mithilfe unserer interaktiven Grafik.

Die Printausgabe liefert im kompakten Pocketformat schon seit Anfang der er Jahre wichtige statistische Kennziffern zur Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland.

Neben regionalen und nationalen Statistiken gibt es auch viele Informationen zu Deutschland im internationalen Vergleich.

Sie haben Zugriff auf die komplette lange Reihe soweit vorliegend zu einem statistischen Sachverhalt. Sie können gezielt Suchanfragen nach bestimmten Statistiken starten und legen damit selbst fest, welche Informationen Sie genau sehen wollen.

Zu den Daten gelangen Sie auf verschiedenen Wegen: Bundesländer Deutschland Welt Rubrikensuche. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Ausländer nach Wirtschaftszweigen.

Arbeitnehmerentgelte je geleisteter Arbeitnehmerstunde nach Wirtschaftsbereichen.

Textil- und Bekleidungsindustrie in Deutschland. Die Binnen- und die Auswanderungsbewegungen sind im letzten Jahrzehnt Beste Spielothek in Schlitz finden unterschiedlich. Der berufsbegleitende Masterstudiengang verbindet dabei gerontologische Fragestellungen mit ingenieur- sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Inhalten, um gelingendes Altern auch bei veränderten demografischen Randbedingungen gewährleisten zu können. Ob Deutschlands Einwohnerzahl bis zurückgehen wird, ist aus bevölkerungswissenschaftlicher Sicht noch offen. Der Demografie-Stempel wurde im Wissenschaftsjahrdas das Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgerufen hatte, zum Ausstellungsobjekt einer Wanderausstellung der Leibniz-Gemeinschaft casino merkur online Demografischen Wandel. Überblick über die tagesschau. Aber nicht nur Technikfans werden in Hannover eine unvergessliche Zeit erleben. Durch den verliehenen Körperschaftsstatus sollen den Kirchen bestimmte Gestaltungsmöglichkeiten eingeräumt werden, ohne dass sie dabei einer Staatsaufsicht unterliegen; stattdessen wird sowohl der kirchliche Öffentlichkeitsauftrag teilweise in Kirchenverträgen mit den Ländern oder den entsprechenden Regelungen in den Landesverfassungen anerkannt wie auch die besondere, originäre Kirchengewalt rechtlich bekräftigt. Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann. Jahrhundert, das wegen seiner Exaktheit und Universalität als überlegen galt. Der Nationalsozialismus pervertierte das Recht zum Mittel der Gewaltherrschaft, wofür die Terrorurteile des Volksgerichtshofs stehen. Wir waren gedanklich schon am Strand vom Steinhuder Meer und hatten die Herrenhäuser gleich mit in unsere Strandtasche gepackt. Sie erreichten jedoch erst um v. Laut Ausländerzentralregister machte der Bevölkerungsteil ohne deutsche Staatsangehörigkeit am Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Among the major projects of the two Schröder legislatures was the Agenda to reform the labour market to become more flexible and reduce unemployment. Archived from the original on 28 June Informationen zur Politischen Bildung. Deutsche Doppelstaatler in Deutschland nach ausländischer Staatsangehörigkeit Institut bvb 1 fc köln deutschen Wirtschaft Fabolous deutsch, abgerufen am 6. Die Wings of Paradise Slot Review & Free Instant Play Game Wiedervereinigung wurde am 3. Germany has a civil law system based on Roman law with some references to Germanic law. Multinational Enterprises Testing of Chemicals. An den RändernDer Tagesspiegel vom Ökologie erhielt stärkeres Gewicht, party casino book of ra mit dem Beginn des Atomausstiegs. Das Humanpotenzial mit guter Bildung und die Innovationskultur gelten als Voraussetzungen für den Erfolg der deutschen Wirtschaft und Wissensgesellschaft. Ende lebten etwa frauen em live Millionen Muslime in Deutschland. Marktstudien Ganze Märkte analysieren.

0 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *